Die Problematik

Kinder und Jugendliche, die aufgrund ungünstiger Entwicklungs- oder Sozialisationsbedingungen in ihrer sozio-emotionalen Entwicklung verzögert oder gestört sind, haben oft enorme Schwierigkeiten, tragfähige personale Beziehungen und Bindungen einzugehen. Eine Kontaktstörung entsteht und führt oftmals dazu, dass sich diese Menschen völlig isolieren oder nur sehr langsam Vertrauen zu anderen aufbauen können. Andere Kinder wiederum können aufgrund einer bestehenden Behinderung kaum Kontakt zur Außenwelt herstellen und haben deutliche Defizite in der Kommunikation mit ihrer Umwelt. Auch hier kann das Tier eine Kontaktbrücke bilden, wodurch eine Verständigung mit der Umwelt ermöglicht und aufgebaut wird.

© 2005-2018 Tiere als therapeutische Begleiter e. V. - Letzte Änderung am 20.06.2018.